lenzing.naturfreunde.at

Wandern: Voglbergsteig in Dürnstein

Diese Wanderung musste um eine Woche auf den 7.4.2019 verschoben werden. Glücklicherweise war der Wettergott auch an diesem Tag auf unserer Seite und wir konnten einen schönen Frühlingstag in der Wachau genießen.

Um vom Parkplatz Ost zum Voglbergsteig zu gelangen, wird zuerst die Altstadt von Dürnstein durchquert. Besonders in den Morgenstunden, wo noch nicht so viele Leute unterwegs sind, übt sie ein Flair aus, dem sich wohl kaum einer entziehen kann. Der anschließende felsige Voglbergsteig gehört sicher zu den schönsten und spektakulärsten Pfaden im gesamten außeralpinen Bereiches von Österreich. Er zieht sich immer entlang eines zackenreichen Grates aus Schiefer und Gneisen bis zum Ausstieg in der Nähe der Fesslhütte, wo man die Höhen des südlichen Waldviertels erreicht hat. Bei diesem Aufstieg bieten sich wunderschöne Blicke zur gegenüberliegenden Ruine Dürnstein und auf die Donau von Weißenkirchen bis Göttweig. 

Von der Fesslhütte ist man nur noch 5 Minuten entfernt von der historischen Starhembergwarte, die an diesem Tag geöffnet war. Die Fernsicht war durch Dunstfelder leider etwas eingeschränkt. Der Abstieg zur Ruine steht dem Aufstieg in nichts nach und führt wieder über sehr felsiges Terrain.

Der Voglbergsteig dominiert die Blicke auf die gegenüberliegenden Grabenseite. Bei der schon weithin sichtbaren und frei zugänglichen Ruine bietet sich eine Besichtigung förmlich an. Hier war der Sage nach der englische König Richard Löwenherz bis zur Zahlung eines Lösegeldes eingekerkert. Ob ihm damals die Aussicht von dort auch so gut gefallen hat wie uns heute, darüber kann man nur Vermutungen anstellen.

Da diese Tour mit ca. 3 1/2 h Gehzeit nicht allzu lang war, hatten wir nach der Einkehr im hervorragenden Gasthof Stierschneider in Spitz noch genügend Zeit, auch dem 1000-Eimerberg einen Besuch abzustatten, was diesen herrlichen Wandertag noch mehr abrundete.

 

Bis Mittag Dunstfelder. Dann immer sonniger und sehr warm.

Gesamtgehzeit für beide Runden: 5 Stunden - 500 Höhenmeter - felsige Bergpfade, eine exponierte Stelle am Voglbergsteig drahtseilgesichert.

 

Christian Meister

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Lenzing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche